Nationalmannschaft

Die englische Nationalmannschaft untersteht dem FA, dem englischen Verband unter und ist daneben einer der ältesten Nationalmannschaft auf der Welt überhaupt, denn ihr erstes Spiel bestritt sie schon 1872 gegen Schottland. Deshalb wird sie auch öfters als „Mutterland des Fußballs“ tituliert. Auch hat England den Namen „Three Lions“, den auf dem Wappen sind drei Löwen zu sehen.

England spielt seine Heimspiele im legendären Wembley Stadion aus, dort wurde man auch 1966 gegen Deutschland Weltmeister und ist bisher auch der einzige Titel, den man gewinnen konnte. Daneben wurde man ein Mal Vierter bei einer WM 1990 und ein Mal Dritter bei der EM 1968 – beide Turniere fanden in Italien statt.

Interessant ist, dass die britischen Staaten ihre eigenen Nationalmannschaften haben und nicht zusammen bei den Europameisterschaften und den Weltmeisterschaften antreten. Deshalb untersagt auch das Internationale Olympische Komitee den Antritt von England bei der Olympia und deshalb nahmen bis 1972 nur britische Amateurnationalmannschaften daran teil.

Die meisten Tore für England erzielten Sir Bobby Charlton (49), danach kommen Gary Lineker (48), Jimmy Greaves (44) und Michael Owen (40). In Sachen Einsätze ist David Beckham der führende Spieler.

Aktuell

Nach der Entlassung von Fabio Capello hat Stuart Pearce das Ruder von England übernommen. Man nimmt an der Europameisterschaft 2012 in Polen und Ukraine teil und trifft dabei in der Gruppe D auf den Gastgeber Ukraine, Schweden und Frankreich.


Größere Kartenansicht